verschlagwortete Artikel "Lindenstraße in HD"

Lindenstraße wird ab Ende August in HD produziert

Die deutsche Kultserie „Lindenstraße“, die seit dem 08. Dezember 1985 wöchentlich im öffentlich rechtlichen Fernsehen zu sehen ist wird ab dem 29. August 2011 mit neuester Technik in Full Hich Definition (Full HD) produziert, das gab der WDR am Donnerstag bekannt.

Die erste Folge im neuen HDTV-Format wird am Sonntag, dem 27. November 2011 zu sehen sein. Bereits in dieser Woche werden Vor- und Nachspann in der neuen Aufnahmetechnik gedreht, ab dem 29. August dann die kompletten Episoden, so der Sender.

Durch die neue Auflösung im High Definition-Format werden jetzt erheblich mehr Details sichtbar, ausserdem deutlich mehr Konturen der Lindenstraße. Aus diesem Grund musste im italienischen Feinschmeckerladen „Alimentari“ in der „Lindenstraße“-Außenkulisse der komplette Obst- und Gemüsebestand ausgetauscht werden. Grund: Die künstlichen Äpfel, Birnen, Paprika und Tomaten, die hier zu Dutzenden in der Auslage prangen, tragen allesamt eine winzige Schweißnaht an ihrer Plastikhülle. Die Nähte fielen bei Tests mit der neuen Optik sofort ins Auge und wirken, als habe jemand mit dem Kuli nachgemalt.

Zum Start der HD-Produktion wartet die „Lindenstraße“ mit einem zusätzlichen Schmankerl auf. In einem Seitentrakt des Kölner Studiogeländes wurde in den vergangenen Wochen eine komplette Autowerkstatt aufgebaut – mit zwei voll funktionsfähigen Hebebühnen, einem umfangreichen Materiallager und Büro. Alles natürlich detailreich gestaltet und bestens fürs hochauflösende TV geeignet. Welcher „Lindensträßler“ die Werkstatt leiten wird, ist noch ein Geheimnis…

Weniger aufwändig geht es bei „Mutter Beimer“ zu – die Spiegeleier, die sie sich seit Jahren bei Frust-Attacken in die Pfanne haut, sind bereits HD-ready: fein strukturiert und appetitlich glänzend…

[Quelle: WDR]

Kommentiere als Erster... - Was ist Deine Meinung?
Geschrieben von admin - 25. August 2011 um 23:17

Kategorien: HDTV-Highlights, HDTV-News, HDTV-Programme, HDTV-Sender   Schlagwörter: